• Schmidt-Römhild
  • Hanseatisches Verlagskontor GmbH
  • ELVIKOM
  • Verlag Wendler
  • Verlag Beleke

Pressemitteilung "Iserlohn... immer sympathischer"

Pressenotiz 26.11.2010


Neuer, zweisprachiger Bildband porträtiert die Waldstadt:
"Iserlohn ... immer sympathischer"

Fast ein Jahr feilten die bekannten Iserlohner Journalisten Hildegard Goor-Schotten und Klaus Schlünder (Fotos) an einer neuen, einladenden Visitenkarte für Iserlohn.
Auf 80 Seiten mit 150 aktuellen Farbaufnahmen skizzieren sie kenntnisreich und liebevoll ein Spiegelbild Iserlohns, Letmathes und des Sauerlands, das nun im Essener Verlag Beleke erschienen ist.

In acht Kapiteln wird die Stadt an der Nahtstelle zwischen Ruhrgebiet und Sauerland vorgestellt. Und das mit deutschen und englischen Texten, so dass der Band auch auf internationalem Parkett wirken kann. Nicht nur durch die touristischen Attraktionen, die hohe Lebensqualität für ihre knapp 100.000 Einwohner, auch durch die vielen Unternehmen mit internationalem Ruf macht Iserlohn von sich reden. Insbesondere die Metallverarbeitung, Zulieferung für die Automobilindustrie, Kunststoff- und Pharmabranche, Entsorgung und Recycling prägen die Wirtschaft und den Ruf Iserlohns als Mittelzentrum der Region.
Rund 30.000 Beschäftigte finden hier ihren qualifizierten und sicheren Arbeitsplatz.

Im Einführungskapitel "Zentrum in und für die Region" beleuchtet Hildegard Goor-Schotten die geschichtliche Entwicklung der Stadt: "Lon, altdeutsch für Wald, taucht in den Schriften erstmals um 1150 als Bezeichnung für die kleine Ansiedlung auf einer vom Baarbach umflossenen Insel auf. Erst später kam das ‚iser' dazu: Eisen. Metall und Wald - das sind die beiden Elemente, die die Stadt bis heute am meisten geprägt haben."
Jugendstil- und Gründerzeitvillen, Kunst im öffentlichen Raum, Kulturangebote, Heimatfeste, sakrale und urbane Highlights bietet der Band in Hülle und Fülle. Die Sportstadt mit ihren Eishockey-Cracks vom Seilersee fehlen ebenso wenig wie der Breitensport mit Radfahren, Wandern, Rodeln, Skifahren, Segelfliegen und Minigolfen - über 50 Sportarten können in Iserlohn betrieben werden.
Beeindruckend ist auch stets ein Besuch der Dechenhöhle in Letmathe mit ihren faszinierenden Tropfsteingebilden, in der auch besondere Führungen  und Konzerte angeboten werden.

Sechs prominente Iserlohner ließen sich für den Band nicht lange bitten,  eine persönliche Hommage an ihre Stadt beizusteuern. Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, Museumsleiter Gerd Schäfer, die Unternehmer Horst-Werner Maier-Hunke, Dr. Jochen F. Kirchhoff , Prof. Dr. Dietrich Walther und Astronaut Prof. Dr. Ulrich Walter bekennen sich zu den Vorzügen Iserlohns als Lebens- und Arbeitsmittelpunkt.

Wem die Stadt noch zu klein ist, findet im abschließenden Kapitel "Rund um Iserlohn/Tor zum Sauerland" Empfehlungen für lohnende Ausflüge in die Umgebung.

Das Buch ist eine geballte Ladung Heimat, auf die man stolz sein kann - für moderate € 12,80 ab sofort im Handel erhältlich.


"Iserlohn
... immer sympathischer / ... an Endearing City"
Verlag Beleke GmbH, Essen
ISBN 978-3-8215-0619-7
80 Seiten, 150 Farbabbildungen, Hardcover 17cm x 24cm
von Hildegard Goor-Schotten und Klaus Schlünder
Ab sofort für € 12,80 im Handel oder beim Verlag erhältlich!

Für Rückfragen:
Verlag Beleke GmbH
Thomas Sliepen
Kronprinzenstr. 13, 45128 Essen
Tel. 0201/81 30-320, tsliepen@beleke.de
www.beleke.de 

 

Den Inhalt dieser Seite als Download (PDF)

© 2007 Verlagsgruppe Beleke
Adresse dieser Seite: http://beleke.de/news/presseservice/pressetexte/20101119.html