• Schmidt-Römhild
  • Hanseatisches Verlagskontor GmbH
  • ELVIKOM
  • Verlag Wendler
  • Verlag Beleke

Pressemitteilung Bildband "Arnsberg - Zwischen Tradition und Aufbruch"

Pressenotiz         07.12.2010


Neuer Arnsberg-Bildband fasziniert - zwei Sprachen und Fotos wie gemalt

Ein Jahr lang hat sich das bekannte Arnsberger Autoren-Trio Dr. Ulrike Schowe (Text) und die Zwillingsbrüder Fabian und Julian Stratenschulte, dekorierte Fotografen der Stadt, für ein authentisches wie liebevolles Porträt Arnsbergs mächtig ins Zeug gelegt.
Das zweisprachige Buch (deutsch/englisch) wurde nun im Beisein von Bürgermeister Hans-Josef Vogel im Museums-Cafe der Öffentlichkeit präsentiert.

Bereits der Titel, "Arnsberg - Zwischen Tradition und Aufbruch", spiegelt den Charakter des Buches wider. Als Hauptstadt des Herzogtums Westfalen schrieb Arnsberg Geschichte. Ihren mittelalterlichen Charme, mit den verwinkelten Gassen, Fachwerkhäusern, Kirchen, Klöstern, Burgen und Schlössern, hat sich die Stadt im nördlichen Sauerland erhalten können. Als Sitz der Bezirkregierung und heutiger Standort einer weltweit bekannten und liefernden Industrie hat Arnsberg den Bogen zur Moderne geschlagen - ohne ihre Wurzeln zu vergessen.

Auf 96 Seiten und mit rund 100 farbigen Abbildungen zeigt der Band jedoch bewusst überwiegend das heutige Arnsberg. Faszinierende, großformatige Luftaufnahmen von Hans Blossey unterstreichen eindrucksvoll die landschaftlichen und städtebaulichen Vorzüge der 80.000-Einwohnerstadt.
Ein Highlight ist hierunter sicher eine doppelseitige Abbildung der kompletten Ruhrschleife um die Altstadt und das Eichholz.  

In sechs Kapiteln werden nahezu alle Facetten Arnsbergs behandelt. "Eine wertvolle Hinterlassenschaft" und eine "Kurzchronik" zeugen von der gewachsenen Geschichte. Kunst, Kultur, Kreativwirtschaft, Brauchtum und Traditionen werden, natürlich auch immer mit historischen Rückblenden, aufgezeigt. Stadtteile wie Neheim und Hüsten, die Arnsberg zum heutigen Mittelzentrum wachsen ließen, werden ebenbürtig berücksichtigt.

Das Kapitel "Industrielle Highlights" verdeutlicht die Wirtschaftskraft und -kompetenz der Region. Insbesondere die Leuchtenindustrie dominiert. In fast jedem deutschen Haushalt finden sich Produkte "Made in Arnsberg". Aber traditionell sind auch Papier-, Druck-, Metall- und Antriebstechniken Motoren und Garanten für eine gesunde Wirtschaft mit sicheren Arbeitsplätzen.

Den Abschluss des Buches bildet der Bildbericht "Wasser und Wald", zwei Dominanten im landschaftlichen Gefüge. Der Ruhrtalradweg von Winterberg bis Duisburg hat in Arnsberg einen zentralen Ankerplatz mit vielen Übernachtungsgästen und verbindet die sauerländische Hügellandschaft mit dem früher industriell geprägtem Ruhrgebiet. Ausgedehnte Wanderwege und nicht zuletzt die Sauerländer Seen setzen Freizeitakzente für die Arnsberger und ihre Gäste.

Durch die Zweisprachigkeit in Deutsch und Englisch kann das Buch auch international trefflich für Arnsberg werben. Im privaten wie im wirtschaftlichen Bereich. Besonders die Tourismusbranche und der gesamte Fremdenverkehr können von dem Buch nur profitieren.
Der Arnsberger selbst findet neben vielen geschätzten Perspektiven aber auch überraschende, neue Blickwinkel seiner Stadt.

 


"Arnsberg - Zwischen Tradition und Fortschritt / Tradition and New Beginnings" ist ab sofort im Handel für € 13,95 erhältlich (Verlag Beleke, Essen, ISBN 978-3-8215-0617-3).

 

Für Rückfragen und weitere Auskünfte:

Verlag Beleke GmbH
Thomas Sliepen
Kronprinzenstr. 13
45128 Essen
Tel. 0201/81 30-320, Fax -321
tsliepen@beleke.de
www.beleke.de 

Den Inhalt dieser Seite als Download (PDF)

© 2007 Verlagsgruppe Beleke
Adresse dieser Seite: http://beleke.de/news/presseservice/pressetexte/20101207.html